Erfolgreiches Wochenende für Rostocker Ruderer

Am vergangenen Wochenende waren Sportler aller Altersklassen erfolgreich für den RRC unterwegs.
Kinder-, Junioren-, Studenten- und Mastersruderer haben entweder in Hamburg zum FARI-CUP oder in Schwerin zum „Crosslauf der Ruderer“ eine sehr gute Performance abgeliefert.

Die Kinder und Junioren waren in der Landeshauptstadt, um ihre individuelle Laufleistung mit anderen Nachwuchsruderern aus der Ruderjugend M-V zu messen. Der RRC war dieses Jahr mit 19 Athleten am Start. Unsere jüngste Sportlerin aus der Kindertrainingsgruppe war Jette Walther. Der bereits erfahrene Juniorenruderer Philip Friesecke der älteste. Alle Ruderrecken haben sehr starke Läufe auf den Schotter gebracht. Besonders hervorzuheben sind Lia Krohn und Ben Brockmüller die in Ihrem Rennen als erste über die Ziellinie rannten.

Die erfolgreichen Nachwuchsruderer beim „Crosslauf der Ruderer“ in Schwerin (Foto: Heinrich)


Die Studenten waren für den FARI-CUP in Hamburg. Marten Maack konnte hier seinen Titel im Gig-Vierer erfolgreich verteidigen und gleichzeitig auch seine Trainingskollegen bei der letzten Regatta in 2017 betreuen. Im gleichen Rennen wie Marten, konnte Daniel Harnack den dritten Platz errudern. Im Frauen Gig-Vierer haben Laura Karsten, Gina Neureither, Anja Krefft, Pauline Heidemann mit Steuerfrau Carina Gehrs den dritten Platz erzielt.

Die Masterruderer waren ebenfalls beim FARI-CUP. Axel Zimmermann und Tino Kitzmann konnten im Doppelachter als erstes über die Ziellinie fahren. Damit konnten beide den „Großen FARI-CUP Pokal“ entgegennehmen. Eine Top Leistung unserer Masters, Senioren, Studenten, Junioren und Kinder.

Text: Heinrich